Dissertationsvereinbarung

Im Anschluss an die fakultätsöffentliche Präsentation wird von den beteiligten Parteien (DoktorandIn, BetreuerInnen und Universität) eine Dissertationsvereinbarung / Doctoral thesis agreement abgeschlossen, in der die Eckpunkte des Dissertationsprojektes (geplante Seminare, Frequenz der Feedbackgespräche, etc.) fixiert werden.

Allgemeine Informationen zur Dissertationsvereinbarung Sie hier.

 

Empfehlungen der Studienprogrammleitung für das Historisch-Kulturwissenschaftliche Doktoratsstudium:

Es wird angeregt, dass bereits im Vorfeld der Präsentation die Dissertationsvereinbarung vorbereitet wird. Sie kann u.U. zur Präsentation mitgebracht und  im Anschluss an die Genehmigung des Themas von der Studienprogrammleitung unterschrieben werden. In jedem Fall wird eine Einreichung der Dissertationsvereinbarung innerhalb von vier Wochen nach Genehmigung des Themas dringend empfohlen.
Details zum Curriculum bzw. zu Anerkennung und Akzeptanz von Lehrveranstaltungen sollten jedoch zunächst mit der jeweils zuständigen Studienprogrammleiterin/dem zuständigen Studienprogrammleiter geklärt werden.

Um das Curriculum zu erfüllen sind insgesamt Leistungen im Umfang von 20-30 ECTS-Punkten in der Dissertationsvereinbarung festzulegen. Das Lehrangebot des jeweiligen Semesters finden Sie im Vorlesungsverzeichnis

Jedenfalls in die Dissertationsvereinbarung aufzunehmen sind ab 1.10.2015 folgende Leistungen unter Angabe der jeweiligen ECTS-Punkte:

a) 2 interdisziplinäre Dissertantenseminare aus dem Lehrangebot der DSPL 41.

b) 1 - 2 Privatissima / Doktorandenkolloquien / Dissertantenseminare (je nach Fachrichtung gibt es hier unterschiedliche Benennungen) nach Möglichkeit beim Betreuer/der Betreuerin

c) 1 – 2 Lehrveranstaltungen, die im thematischen Kontext mit dem Dissertationsprojekt stehen (hier sollte nicht der Betreuer der Lehrveranstaltungsleiter sein).

d) Dringend empfohlen wird die aktive Teilnahme (Poster und/oder Vortrag) an einem Workshop oder einer Tagung. Diese ist mit 5 ECTS-Punkten zu bewerten und ggf. in der DV unter Punkt 7 einzutragen. Damit kann eine der oben unter b) bzw. c) angeführten Lehrveranstaltungen ersetzt werden.

Bitte beachten Sie bei der Zusammenstellung der zu erbringenden Leistungen auch den Verlauf Ihrer Präsentation und die daraus resultierenden Empfehlungen des Doktoratsbeirates.

Eine Ausfüllhilfe zur Dissertationsvereinbarung finden Sie hier.

Das Lehrangebot der Studienprogrammleitung für das jeweilige Semester finden Sie im Vorlesungsverzeichnis

BEACHTEN SIE, DASS DIE TEILNAHME AN BZW. DIE BEURTEILUNG VON PRÜFUNGSIMMANENTEN LEHRVERANSTALTUNGEN NUR BEI ORDNUNGSGEMÄSSER ANMELDUNG INNRHALB DER ANMELDEFRISTEN MÖGLICH IST!